Psychotherapie

Moderne Medizin und Wissenschaft vertreten heutzutage eine ganzheitliche Sicht der menschlichen Gesundheit, d.h. Körper, Seele und Geist sind eins.
Kranker Körper beeinflusst oft die Seele bzw. den Geist.

Seelische Schmerzen und Leiden (besonders wenn sie unbewusst sind oder unterdrückt werden) führen wiederum zu körperlichen Krankheiten, das gilt besodners für einige verbreitete Krankheiten, die so genannten "Holy Seven" - darunter fallen u.a.: Nerodermitis, Asthma, Bluthochdruck, Darmerkrankungen, Magengeschwüre.
Die unterschätzte Gefahr: das Ganze spielt sich oft ausschließlich im Unterbewusstsein ab. Die seelischen Auslöser sind (bewusst) unbekannt und liegen nicht selten so weit zurück, dass man mit dem bewussten Verstand keine Chance hat, sie ausfindig zu machen.

Psychotherapie kann helfen bei: Ängsten (besonders Phobien), Lebenskrisen, Depressionen, Partnerschafts- und Familienproblemen.
Es gibt eine Vielzahl von Methoden und Verfahren in der Psychotherapie, die Wichtigsten davon sind:

Ich persönlich bevorzuge andere Verfahren: